Datenschutz
Neue DSVGO

DSVGO

Neue Datenschutzverordnung

Jetzt steht für alle Websitebetreiber wieder ein wichtiger Termin an, 
denn am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) in Kraft. 
Um sich vor Abmahnungen von Wettbewerbern zu schützen, aber auch um sich gegenüber Aufsichtsbehörden abzusichern sollten Sie deshalb die rechtlichen Inhalte Ihrer Website überprüfen.


Ich gebe hier einen kleinen Überblick - da ich jedoch keine Anwältin bin, sollten Sie auf jeden Fall zusätzlich einen Juristen zu Ihrer Situation befragen.



Was bedeutet das nun für meine Website?

Nichts geändert hat sich grundsätzlich an der Impressumspflicht. Das Impressum sollte getrennt von der Datenschutzerklärung aufrufbar sein. Neu ist nun, dass praktisch für (fast) jede Seite ein Datenschutzhinweis Pflicht ist und zwar immer dann, wenn IP-Adressen gespeichert werden - was alle Webblog- oder Redaktions-Systeme tun. Auch wenn Sie eine private Website mit Hilfe eines CMS wie Wordpress oder Joomla pflegen, müssen Sie die Erklärung einfügen.
Am besten platzieren Sie den Link zur Datenschutzerklärung direkt neben dem zum Impressum.



Was ist inhaltlich neu?

Neu in der DSGVO ist, dass bestimmte Unternehmen einen Datenschutzbeauftragtenbenötigen. Dies ist bei einer einfachen Info-Unternehmens-Website nicht notwendig, sondern eher in einem Shop mit verhaltensbasiertem Tracking. Ob Sie zu den Unternehmen gehören, die einen Datenschutzbeauftragten benötigen, können Sie in diesem Dokumentdurch einen Selbstcheck feststellen. 
Sinvoll für alle anderen Unternehmen ist jedoch, einen Verantwortlichen für den Datenschutz festzulegen und diesen in der Erklärung zu benennen. 



Darüber hinaus müssen in der Datenschutzerklärung folgende Dinge stehen:


  • Hinweis darauf, dass Sie Cookies verwenden (ob dieser Hinweis in der Datenschutzerklärung reicht oder ob es ein Banner auf der Seite sein muss ist nach wie vor nicht klar geregelt.)
- Hinweis auf Verwendung eines Web-Analyse-Tools, wie Googles Analytics oder Matomo verbunden mit der Möglichkeit, das Tracking zu unterbinden. In jedem Fall muss die IP-Adresse anonymisiert sein und für Google muss ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung vorliegen.
  • Hinweis auf die Verwendung von Social-Media. Plugins dafür dürfen jedoch nicht genutzt werden, da diese Informationen weiterleiten, selbst wenn die Buttons nicht angeklickt werden, ein normaler Link z.B. über eine Grafik ist jedoch erlaubt.
  • bei Angeboten für unter 16-Jährige (verbunden mit einem Nutzeraccount) ist Vorsicht geboten, da laut DSGVO dann vorab die Einwilligung der Eltern vonnöten ist.



Mustertexte

Bei der Deutschen gesellschaft für Datenschutz bekommen Sie einen sehr ausführlichen Text geliefert, der die Inhalte der DSGVO mit allen Pflichten und Rechten gut zusammenfasst. Hier müssen Sie Werbemails zustimmen. 
https://dsgvo-muster-datenschutzerklaerung.dg-datenschutz.de/


Bei e-recht24 sind einige Funktionen nur zahlenden Mitgliedern zugänglich, ein Link auf den Betreiber muss hinzugefügt werden. Der angegebene Link erstellt Impressum und datenschutzerklärung. Auch hier muss man akzeptieren, Werbemails vom Anbieter zu bekommen. https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html
Für alle Interessierten: Hier gibt es den kompletten Gesetzestext: 
https://dsgvo-gesetz.de/

Profil auf Instagram
Profil auf Instagram

Instagram

Jetzt auch auf Instagram

Grafiken, Zeichnungen, Fotos sammel ich jetzt auf Instagram.

Schauen Sie doch mal vorbei.

Profil auf Instagram

Lothar Kaufmann
Raumausstatter Lothar Kaufmann

Raumausstatter

Kreatives Handwerk in Meinerzhagen

Seit vielen Jahren sehr kreativ bei der Arbeit ist Lothar Kaufmann mit seinem Raumausstattungsatelier in Meinerzhagen. Da war es Zeit für ein Redesign.

Der rote Faden zieht sich durch seine Projekte in den Bereichen Polster, Gardinen, Dekorationen, Teppichböden etc. Schauen Sie mal rein: www.raumausstatter-kaufmann.de

 

CDSC
Christliche Deutsche Schule Chiang Mai

Google

Broschüre CDSC

Eine Broschüre für eine deutsche Schule in Thailand. Eine noch kleine aber stetig wachsende Schule für die  deutschsprachigen Menschen in Thailand und den Nachbarländern und noch-nicht-deutsch-sprechenden Familien, die ihren Kindern eine gute Ausbildung mit der Option in Deutschland studieren zu können bieten wollen. Ein buntes Mix an Nationalitäten und Farben.

Und so ist auch diese Broschüre bunt aber informativ - sie macht Lust darauf, diese Schule zu besuchen.

www.cdsc.ac.th

CDSC
Google sucht anders
Google sucht anders

Google

Ab heute sucht Google anders

Wie Google Suchergebnisse bewertet ist ein gut gehütetes Geheimnis, aber die neueste Änderung haben sie diesmal angekündigt.

Bei der mobilen Suche werden ab April 2015 Webseiten, die auf Smartphones gut leserlich sind bevorzugt. Smartphone-freundlich bedeutet, dass der Text gut lesbar ist und die Links auch mit dem FInger gut angetippt werden können.
Ob sich diese neuen Kriterien für das Ranking von Webseiten auch auf die Suchergebnisse an Desktop-Computern auswirkt teilt Google nicht mit.

Laut einer Mitteilung von FInancial Times werden inzwischen 50 Prozent der Suchanfragen bei Google von mobilen Geräten aus gestellt. Die Optimierung hierfür ist also für jeden Website-Betreiber wichtig. 

Testen Sie auf dieser Seite von Google, ob Ihre Website aus Sicht von Google für Mobilgeräte optimiert ist.

Was für Google in Ordnung ist, ist es allerdings nicht automatisch für Ihre menschlichen Besucher. Schauen Sie sich also am besten auch selbst Ihre Website mit einem Smartphone bzw. Tablet an, um zu sehen, was andere sehen. Vielleicht gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten!?

Archiv

Archiv

© 2000-2018 Lisa Blum • ImpressumDatenschutz